Herzinfarkt

Der Herzinfarkt (=Myokardinfarkt) entsteht durch einen Verschlu▀ eines Blutgefä▀es (Herzkranzgefä▀ =Koronararterie), welches über das Herz läuft und die Herzmuskulatur mit Blut versorgt. Die fehlende Durchblutung führt zu einem Absterben des Herzmuskels an der betroffenen Stelle, so da▀ die Pumpleistung des Herzens für den Blutkreislauf absinkt. Darüber hinaus können in den ersten Stunden lebensgefährliche Herzrhythmusstörungen auftreten.

Die Patienten verspüren einen heftigen Brustschmerz (=Angina pectoris), der häufig unter dem Brustbein lokalisiert ist und in
den linken Arm ausstrahlen kann. In vielen Fällen gehen dem Herzinfarkt über Tage, Wochen und Monate zunehmende Beschwerden von ähnlicher, jedoch geringerer Schwere und
Dauer voraus. Patienten mit Infarktverdacht müssen sich
sofort in ärztliche Behandlung begeben.

Der Arzt wird den Patienten sofort untersuchen und ein EKG anfertigen. Bei einem Herzinfarkt treten nacheinander Veränderungen des normalen EKG's auf, die als Stadien 1 bis 3 bezeichnet werden. Somit kann ein Herzinfarkt sowohl sofort
als auch nach Tagen und Monaten erkannt werden.
Die Laborwerte (Troponin T, CK, GOT, LDH) steigen innerhalb
von Stunden an und normalisieren sich in wenigen Tagen.

Bei verdächtigem oder nachgewiesenem Herzinfarkt erfolgt eine sofortige Krankenhauseinweisung mit dem Notarzt. Im Kranken-
haus wird der Herzinfarkt mit Medikamenten behandelt, die das Blutgerinnsel (=Thrombus) im Herzkranzgefä▀ auflösen können. Weitere Medikamente dienen der Schmerzbekämpfung und Herzkranzgefä▀erweiterung (z.B. Nitrate). Nach der Akutbehandlung wird entschieden, ob eine Linksherz-
katheteruntersuchung oder eine Kur (=Rehabilitation)
notwendig ist.

In den meisten Fällen wird ein Herzinfarkt durch Rauchen, Übergewicht (=Adipositas), Bluthochdruck (=arterielle Hypertonie) oder erhöhte Blutfette (=Hyperlipidämie) ausgelöst. Wenn diese Risikofaktoren ausgeschaltet werden, kann der Kranke nach einem überstandenen Herzinfarkt noch lange leben.

Dr. Dr. med. Th. Hürter, Geilenkirchen

Seite drucken
Zur Startseite

rechte          linke
Körperhälfte



Normales EKG

EKG Stadium 1

EKG Stadium 2

EKG Stadium 3