Autofahrerschutz durch Sicherheitsgurt und Airbag

Amerikanische Forscher haben die Zahl der getöteten Autofahrer im Hinblick auf den Schutz durch einen Sicherheitsgurt und Airbag in den Jahren 1990 – 2000 untersucht. Airbags alleine reduzieren das Risiko eines tödlichen Autounfalles um 8%. Sicherheitsgurte sind erheblich effektiver und verringern das Risiko eines Unfalltodes um 65%. Beide zusammen bieten einen optimalen Schutz durch eine Risikominderung von 68%.

Die Untersuchungen bestätigen die allgemein akzeptierte Vorschrift, daß Sicherheitsgurte aus Gründen des Selbstschutzes angelegt werden müssen.

Quelle:
Cummings P. und Mitarbeiter: Br. Med. Journal 324 (2002),
1119-1122

Dr. Dr. med. Th. Hürter, Geilenkirchen

Seite drucken
Zur Startseite

rechte          linke
Körperhälfte